Seit 2010 begleitet der Organist unserer Gemeinde Leonhard Tutzer den Gottesdienst in der Christuskirche auf der von Glauco Ghilardi nach dem Vorbild Arp Schnitgers gebauten Orgel. Sechs Jahre arbeitete der Orgelbauer aus Lucca an diesem Meisterwerk. Die Ghilardi Orgel ist eines der gelungensten Instrumente dieser Art, das in den vergangenen 40 Jahren in Südtirol aufgestellt wurde. Das kostbare Stück ist einerseits auf die Orgelliteratur des 17. und 18. Jahrhunderts zugeschnitten, aber auch für die Interpretation moderner Stilrichtungen geeignet.

Disposition

      Hauptwerk – Grand´Organo: C-f´´´

  1. Quintadena 16´
  2. Principal 8´
  3. Hohlflöte 8´
  4. Octave 4´
  5. Spitzflöte 4´
  6. Quinte 3´
  7. Nasat 3´
  8. Octave 2´
  9. Tertia 1 3/5´
  10. Mixtur IV-V
  11. Trompete 8´

      Rückpositiv – Positivo Tergale: C-f´´´

  1. Gedackt 8´
  2. Principal 4´
  3. Rohrflöte 4´
  4. Sesquialtera II
  5. Octave 2´
  6. Waldflöte 2´
  7. Quinte 1 1/3´
  8. Scharff III
  9. Dulcian 8´

      Pedal – Pedale: C-f´

  1. Subbass 16´
  2. Principal 8´ * 
  3. Hohlflöte 8´ * 
  4. Octave 4´
  5. Nachthorn 2´ +
  6. Mixtur IV  +     
  7. Posaune 16´
  8. Trompete 8´ * 
  9. Cornett 2´

      * Transmission vom HW / trasmesso dal G.O       + freier Platz auf der Windlade / spazio libero sul somiere       Tremulant / Tremolo        Koppeln /  Unioni: HW+RP – PED+HW                                                                3 Keilbälge / 3 mantici a cuneo       Stimmung / Temperamento: Bach/Kellner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.